Software

Browserbasierte betriebswirtschaftliche Softwarelösungen

myfactory ist eine zeitgemäße, innovative und ganzheitliche Softwarelösung. Alle Anwendungen sind konsequent internet- und webbasiert.

myfactory ist EU-DSGVO konform.
http://www.myfactory.com/newstext/myfactory-EU-DSGVO-konform-geprüft.aspx



ERPWarenwirtschaft


Für kleine und mittlere Unternehmen.


myfactory.ERP (Enterprise Ressource Planning) umfasst die Geschäftsbereiche Einkauf, Disposition, Lagerhaltung und Verkauf sowie die Verwaltung aller Informationen zu Kunden, Lieferanten und Artikeln (Material/Leistungen). Es wird erfolgreich branchenübergreifend im Handel, in Fertigungsunternehmen und bei Dienstleistern eingesetzt.

Informative Auswertungen



myfactory beinhaltet eine integrierte Betriebsstättenverwaltung. Das bedeutet, dass Stammdaten betriebsstättenübergreifend, Bewegungsdaten wie Einkaufs- und Verkaufsbelege oder Umsätze betriebsstättenunabhängig geführt werden. Auf Knopfdruck können diese Daten wiederum konsolidiert dargestellt werden.

Intuitive Belegerfassung


Die Maske zur Belegerfassung ist wie ein Rechnungsformular gestaltet. Dadurch kann auch der ungeübte Anwender schnell und unkompliziert die Verkaufs- oder Einkaufspositionen erfassen. Es stehen verschiedene Positionstypen wie Artikel, Gruppenposition, Zwischensumme oder Text zur Verfügung. Neben dem Ausdruck von Bildern zu Belegpositionen ist es auch möglich, mit dem integrierten Texteditor Texte zu formatieren. Arbeiten Sie lieber tabellenorientiert, dann steht Ihnen die konfigurierbare Belegschnellerfassung zur Verfügung, über die Sie z.B. Aktionsartikel einblenden und so schnell zum Auftrag hinzufügen können. Beim Einrichten von Lagerorten ist es erforderlich, dass auch die bestehenden Geschäftsprozesse berücksichtigt werden. So können Sie mit myfactory festlegen, mit welcher Lagerbuchungsart ein Lager bebucht werden darf. Somit kann beispielsweise unterbunden werden, dass neu eintreffende Ware ohne vorherigen Qualitätscheck im Wareneingangslager direkt an einen Kunden gesendet wird.

Übersichtlicher Artikelstamm



Seriennummern und Chargen dienen dazu, Artikel genauer zu kennzeichnen. Diese Einstellung nehmen Sie direkt im Artikelstamm vor. Im Gegensatz zu vielen anderen Systemen bietet myfactory auch die Möglichkeit, einen Artikel gleichzeitig als seriennummern- und chargenpflichtig zu kennzeichnen. Erscheint Ihnen der Einsatz einer eigenen Finanzbuchhaltung als zu komplex, können Sie die OP-Verwaltung und das Mahnwesen nutzen, welche Bestandteile von myfactory.ERP sind.



CRM Kundenmanagement


Für effektive und zielgerichtete Vertriebsarbeit


Das Kürzel CRM steht für Customer Relationship Management und umfasst alle Aktivitäten zum Aufbau und zur Pflege von Kundenbeziehungen. Diese Aktivitäten gliedern sich in die drei Bereiche Vertrieb, Marketing und Service. myfactory unterstützt Sie dabei mit einer vollintergrierten Lösung.

Strukturiertes Arbeiten im Vertrieb



Mit dem Kontakt-Manager haben Sie den 360-Grad-Blick auf Ihre Kunden. Zu einer Adresse zeigt er Ihnen neben den Ansprechpartnern und der kompletten Kontakthistorie auch Notizen und Dokumente an, wie z.B. Pflichtenhefte oder Kalkulationen. Ebenso haben Sie hierüber auch direkten Zugriff auf die hinterlegten Auftragschancen. Diese können bewertet werden und ermöglichen so einen möglichst genauen Umsatz- forecast. In Verbindung mit dem ERP-Modul können Sie sogar direkt Verkaufs- und Einkaufsbelege einsehen, weitere Belege erfassen und haben Einblick in die Vertragsdaten aus der Vertragsverwaltung. Diese Daten bilden die Grundlage für individuelle Kundenbetreuung und prompte Reaktionszeiten.

Effektives Marketing


Mit dem Zusatzmodul Marketing und Kernthema innovative dynamische Zielgruppen werten Sie Ihre CRM-Informationen perfekt aus. Diese Zielgruppen erstellen Sie entweder aus statischen Kennzeichen oder dynamisch aus Informationen z.B. des ERP-Moduls. So können Sie beispielsweise gezielt alle Kunden anschreiben, die Artikel A bereits gekauft, aber das passende Zubehörteil B noch nicht erworben oder die bereits einen Kontakt mit einem bestimmten Betreff eingetragen haben. Auf den Zielgruppen aufbauend erstellen Sie Ihre Aktivitäten (per Telefon, per E-Mail, per Post usw.). Möchten Sie Interessenten mit einer festgelegten Informationskette versorgen, finden Sie mit den E-Mail-Sequenzen das richtige Werkzeug.

Optimaler Service



Das Zusatzmodul «Service und Support» ist hier die ideale Ergünzung zu Ihrem myfactory.CRM. Neben der manuellen Anlage von Serviceanfragen, die z.B. telefonisch erfolgten, können auch aus eingehenden E-Mails automatisch Serviceanfragen erzeugt werden. Anhand der Absenderadresse der E-Mail wird diese sofort einer bestehenden Adresse innerhalb der myfactory zugeordnet. Standardvorlagen vereinfachen die Beantwortung und Automatismen erhöhen die Effizienz. Bearbeiter, Abteilung und Status-Werte ermöglichen die Abbildung des gewünschten Workflows. Die Historie sorgt für die notwendige Transparenz.



B2B Webshop und Portal


Mit vollintegriertem Shopsystem und Forum


Mit myfactory.B2B öffnet sich Ihr Unternehmen nach außen. Egal, ob Sie einen einfach einzurichtenden Webshop betreiben, Ihre Homepage gestalten oder ein aufwendiges Unternehmensportal aufsetzen möchten - myfactory bietet Ihnen eine vollintegrierte Lösung.

Ready-2-Use Webshop



So einfach starten Sie Ihren eigenen Webshop. Vorlage auswählen und im Layoutdesigner anpassen - fertig. Durch die Vollintegration in myfactory.ERP stehen Ihnen alle Artikeldaten mit Bildern, Preisen, Staffelpreisen, Lagerbeständen und ausführlichen Beschreibungen unmittelbar zur Verfügung. Bestellungen über Ihren Online-Shop können direkt disponiert bzw. weiterverarbeitet werden - ganz ohne Schnittstelle, in Echtzeit. Angemeldete Kunden sehen Ihre individuellen Preise und Bestellhistorie, können Adressangaben ändern und den Status der aktuellen Bestellungen einsehen.

Intuitiver Seiten-Designer


Der flexible und intuitive Seitendesigner bietet Ihnen volle Gestaltungsmöglichkeiten - ganz gleich ob Sie die Shoptemplates anpassen möchten, eine Internetpräsenz "von Null auf" alleine aufbauen möchten oder ein Template eines Webdesigners verwenden möchten. Dabei geht es weit über einen Online-Shop hinaus. Ihre gesamte Unternehmenspräsenz im Web können Sie mit myfactory.B2B erstellen - inkl. Homepage, Forum, Intranetseiten, etc. Responsive Webdesign wird ebenso unterstützt wie JQuery und individuelle Javascript- und CSS-Bibliotheken. Auch hier gilt: Durch die Vollintegration haben Sie über das innovative Baukastenprinzip Zugriff auf alle myfactory Daten. So genügen wenige Mausklicks, um eine Artikelliste darzustellen, einen Login-Bereich einzurichten und ein Kontaktformular mit automatischer Adressanlage in Ihrem ERP-System zu erstellen. Für die Gestaltung Ihres Portals stehen mehr als 200 Elemente zur Verfügung, angefangen bei einfachen Textblöcken, über Bilder bis hin zu komplexen Datenformularen. Über die Portaltexte, die Sie wie in Word erfassen, sorgen Sie für eine konsequente Trennung zwischen Inhalten und Layout.

Forum



Mit dem Forum bringen Sie Leben und regelmäßige Besucher auf Ihre Seite. Wählen Sie - genau wie beim Webshop - die Vorlage aus und passen Sie diese Ihren Bedürfnissen an. Schon steht Ihnen ein Forum zur Verfügung. Natürlich mit geschütztem Bereich und Login-Funktionalität. Die Einträge können administriert werden und optional vor Veröffentlichung freigeschaltet werden.

Gutscheine


Mit dem Zusatzmodul "Gutscheine" können Sie zusätzlich Ihren Verkauf "ankurbeln". Ganz egal, ob Sie die Gutscheincodes in Form einer Serien-E-Mail personalisiert oder als Anzeigenkampagne anonym erstellen. Natürlich ist auch die Verwendung als individueller Geschenkgutschein möglich.



FMS Finanzbuchhaltung


TüV-geprüft, mit vielen Automatismen.


Mit myfactory.FMS (Finance Management System) steht Ihnen eine moderne Buchhaltung für Ihr Unternehmen zur Verfügung. Sie deckt den gesamten Funktionsumfang des Rechnungswesens ab. Neben der klar im Fokus stehenden doppelten Finanzbuchhaltung werden auch die Bereiche Kostenrechnung und Budgetierung berücksichtigt.

Buchungen erfassen



In der Buchungserfassung erfassen Sie schnell alle Geschäftsvorfälle. Sie bestimmen, welche Felder im Buchungsdialog angesprungen werden sollen, um die Erfassung ganz Ihren Bedürfnissen anzupassen. Nutzen Sie bei der Buchungserfassung die komfortable Möglichkeit der Buchungsschablonen. Wählen Sie eine Buchungsschablone aus, sind die von Ihnen angegebenen Felder bereits vorbelegt. Natürlich können Sie auf die Auswahl von Buchungsschablonen verzichten und wie bisher Soll/Haben buchen, eine Prüfroutine ermittelt im Hintergrund die möglichen Buchungsvorgänge und bietet Ihnen bei Bedarf einen Auswahldialog an. Ebenso einfach hinterlegen Sie wiederkehrende Buchungen.

Individuell auswerten - so wie Sie es wünschen


Neben den Standardauswertungen haben Sie die Möglichkeit, Auswertungen beliebig zu gestalten. Angefangen bei einfachen Gegenüberstellungen von einzelnen Konten bis hin zur komplexen Erfolgsrechnung und betriebswirtschaftlichen Auswertungen, über den Auswertungsdesigner stellen Sie Ihre ganz individuellen Berichte zusammen. Auch die Erstellung von Kennzahlen, wie z.B. Grad der finanziellen Unabhängigkeit lassen sich abbilden. Damit Sie dabei nicht die Übersicht verlieren, zeigt Ihnen eine Prüffunktion alle nicht oder doppelt zugeordneten Konten an.

Flexible Schnittstelle



Für den Datenaustausch steht Ihnen ein komfortabler Import zur Verfügung. Definieren Sie das gewünschte Eingabeformat und legen Sie Kontierungsregeln fest. Nach dem Einlesen werden diese Regeln geprüft und Ihr Kontoauszug vorkontiert. Diese Möglichkeit kann auch für den Import aus anderen Programmen verwendet werden. Ersparen Sie sich mühselige Tipparbeit.



PPS Produktionsplanung und -steuerung


Für optimierte und effiziente Fertigungsabläufe


Aufgrund des starken Wettbewerbs für mittelständische Produktionsunternehmen steht die Optimierung der Fertigungsprozesse immer mehr im Vordergrund. myfactory.PPS organisiert Ihre gesamte Produktion. Sämtliche internen und externen Produktionsprozesse (Eigenfertigung, Fremdfertigung bzw. verlängerte Werkbank) können so zentral gesteuert werden. Somit bildet myfactory.PPS die Grundlage für eine effektive und vor allem kostengünstige Fertigungskette.

Flexible Stücklisten



Definieren Sie Ihre Stücklisten flexibel als Kombination aus Materialien, Arbeitsgängen, Baugruppen und Informationspositionen, die Sie beliebig hierarchisch gliedern können. Über die Arbeitsgänge definieren Sie nicht nur die Ressourcen, die benötigt werden. Sie legen auch fest, welche Zeiten für die Produktion benötigt werden und welche Kosten neben den reinen Materialkosten dabei entstehen. Diese Kosten können wiederum pauschal oder zeitabhängig sein, wie z.B. die Lohnkosten.

Anpassbare Produktionsaufträge



Die Flexibilität der Produktion bleibt Ihnen auch nach Anlage eines Produktionsauftrags erhalten: von der Anlage bis zum fertig melden eines Produktionsauftrags haben Sie die Möglichkeit, die Struktur des Produktionsauftrags anzupassen, indem Sie z.B. weitere Materialien oder Arbeitsgänge hinzufügen oder löschen. Die integrierte Statusverwaltung ermöglicht es, jeden Produktionsauftrag genau zu planen und zu steuern. Von der Disposition über die Vorwärts- oder Rückwärtsterminierung, dem Druck der Fertigungspapiere bis zu den Lagerentnahmen und den Lagerzugängen stehen alle relevanten Abläufe auf Knopfdruck zur Verfügung.

Make or buy



Entscheidungsmöglichkeiten wie «make or buy» für komplette Produktionsaufträge oder Baugruppen oder die Berücksichtigung der Losgrössen bilden die Basis für eine optimale Kapazitätsauslastung. Das heißt konkret: Die Produktion kann mehr Aufträge annehmen und steigert somit direkt den Umsatz. Um jedem Mitarbeiter die Produktionsaufträge darzustellen, die er bearbeiten soll, bietet die myfactory.PPS unterschiedliche Sichten auf die Gesamtheit der Produktionsaufträge. Während der Disponent nur die Aufträge sieht, die noch nicht terminiert wurden, hat der Arbeitsvorbereiter nur die Aufträge im Blick, die freigegeben werden müssen. So kann sich jeder auf das Wesentliche konzentrieren.



HRM Mitarbeiterverwaltung


Zeiten und Überlassungen erfassen und verwalten


myfactory.HRM (Human Ressource Management) ist die integrierte Mitarbeiterverwaltung innerhalb der myfactory: Hier verwalten Sie komfortabel alle Informationen zu Ihren Mitarbeitern wie Beschäftigungsdaten, Steuerinformationen, Krankenversicherungsdaten, Informationen zu Entlohnungsstufen und Zulagen. Auch Daten wie berufliche Qualifikationen und Lebensläufe sind einfach zu pflegen. Gerade bei Unternehmen, die dezentral organisiert sind, bietet dieses enorme Vorteile, da die physikalische Personalakte nur an einem Standort aufbewahrt werden kann.

Zeiterfassung



Die Zeiterfassung bildet die Grundlage für alle Rechnungsstellungen an Kunden (bei Überlassungen) sowie für die Lohnabrechnungsinformationen eines Mitarbeiters. Eine leistungsstarke Zeiterfassung ermöglicht es, Leistungen ohne großen Aufwand auf einen Auftrag, ein Projekt oder auf einen Kunden bezogen darzustellen. Sämtliche erbrachten Arbeiten können so jederzeit problemlos in der myfactory. HRM nachvollzogen werden.

Überlassungen



Mit myfactory.HRM können Überlassungen von Mitarbeitern an andere Firmen abgewickelt werden. Anhand der erfassten Arbeitszeiten werden Abrechnungen an die Firmen automatisch generiert. Ein weiteres gutes Beispiel für den integrierten Ansatz innerhalb der myfactory-Produktfamilie. Eine Überlassung kann einerseits als vorübergehender Übergang des Arbeitsverhältnisses eines Mitarbeiters von einer Firma zur nächsten verstanden werden, andererseits als dauerhafter Wechsel des Arbeitgebers seitens des Mitarbeiters. Der neue Arbeitgeber wird durch die hier hinterlegte Kundennummer repräsentiert. Durch diese Verknüpfung werden dem Arbeitgeber später entweder der Lohn des Mitarbeiters oder bei dauerhaftem Übergang die Transferleistung für die Vermittlung berechnet.

Auswertungen



Mit myfactory.HRM steht Ihnen eine Menge nützlicher Auswertungen zur Verfügung. Angefangen von Eintritts- und Austrittslisten der Mitarbeiter über Zeitdifferenzlisten (Erfasste Zeiten zu Verfügbare Zeiten) bis hin zu einem "Stundenzettel" als Grundlage für die Personalabrechnung. Die erfassten Zeiten können dabei als Grundlage für die eigene Personalabrechnung und/oder als Abrechnungsgrundlage für Kundenrechnungen verwendet werden.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.
alles klar
nach oben