❮ alle News

SelectLine Version 18.3.2

Ab sofort ist die Version 18.3.2 für SelectLine verfügbar.
 
Hier eine Auflistung der Verbesserungen und Änderungen:
 
Warenwirtschaft
Die für 2019 geltenden Intrastat-Stammdaten (Warengruppen und Warencodes) wurden eingearbeitet. Die Stammdaten müssen jedoch noch manuell im Programm nach der Installation/Update aktualisiert werden. Die INTRASTAT-Meldedaten im EDIFACT-Format-Export an Statistik Austria wurden verändert. Die Umsatzsteueridentifikationsnummer und der Zusatz sind ab jetzt mit Bindestrich getrennt.
 
Warenwirtschaft/Finanzbuchhaltung
Der Datev-Adress-Export besitzt nun wieder eine Möglichkeit das Konto asynchron zu exportieren.
 
Rollenbasierte Nutzerverwaltung
In der neuen Rechteverwaltung (ehemals Passwortverwaltung) ist es nun möglich, die Rechte eines Benutzerkürzels von mehreren Ableitungen gleichzeitig bestimmen zu lassen und trotz vorhandener Ableitungen eine individuelle Anpassung der Rechte des Benutzers vorzunehmen. Bisher bestehende Kürzel und Ableitungen werden beim Update automatisch an das neue Programmverhalten angepasst.
 
CRM – geteilte Ansicht
Die neue geteilte Ansicht ermöglicht es im CRM die Liste und die Detailsansicht gleichzeitig in einem Fenster darzustellen. Ein schnelles Wechseln zwischen verschiedenen Adressen und Personen ist somit möglich.
 
Verarbeitung von Buchungsstapeln
Buchungsstapel lassen sich nun mit einem Verarbeitungslauf gleichzeitig in mehreren Buchungsperioden verarbeiten. Dazu wurde die Verarbeitung um die Variante „Individual“ ergänzt.
 
SL.mobile
Im Zusammenspiel von SL.mobile und abgeleiteten Benutzern kann es im Zuge der neuen rollenbasierten Nutzerverwaltung zu nicht auswählbaren Nutzern für die SL.mobile-Anmeldung kommen. Mit Hilfe dieser Hotfixversion werden nun auch diese Nutzer/ Nutzerkürzel wiedererkannt.
 
SL.MDE – Anpassbarkeit und direkte Beleganlage
SL.MDE ist jetzt individuell anpassbar. Es kann festgelegt werden, welche Aktionen auf der Startseite, mit welchen Eigenschaften, zur Verfügung stehen. Dabei wird zwischen Standard- und Belegaktionen unterschieden. Die Belegaktionen sind in der Anzahl, den Belegtypen und den Eigenschaften definierbar. Mit der Version 18.3. wird neben der Belegübernahme auch eine „direkte Beleganlage“ konfigurierbar.

weitere News

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.
alles klar
nach oben